Responsive image
Die Mitgliederentwicklung der Husumer Loge - Freimaurer Husum

 

Die Mitgliederentwicklung der Husumer Loge

Die Johannisloge „Zur Bruderliebe an der Nordsee“ wurde am 25. März 1906 feierlich eingesetzt. Nach der Stiftungsurkunde und anderen Unterlagen gab es 1906 die folgenden 17 Stifter (Brüder Meister) der Loge:

Die 17 Stifter (Brüder Meister) der Loge im Jahr 1906
Die 17 Stifter (Brüder Meister) der Loge im Jahr 1906

Zum Stiftungstag traten außerdem die 6 Brüder Lehrlinge und Gesellen gemäß folgender Übersicht mit ein:

Zusätzliche Gründungsmitglieder (Brüder Lehrlinge und Gesellen) zum Stiftungsfest im Jahr 1906
Zusätzliche Gründungsmitglieder (Brüder Lehrlinge und Gesellen) zum Stiftungsfest im Jahr 1906

Somit ergeben sich 23 Gründungsmitglieder im Jahre 1906.

Bereits zum 3. Stiftungsfest 1909 finden sich 77 Namen im Mitgliederverzeichnis, davon 7 Ehrenmitglieder, 5 auswärtige Mitglieder und 8 ständig besuchende Brüder von anderen Logen.

Zum 8. Stiftungsfest im Jahr 1914 ergeben sich 6 Ehrenmitglieder, 13 auswärtige Mitglieder und 5 ständig besuchende Brüder. Neben 38 Meistern gibt es 4 Gesellen und 7 Lehrlinge, also gesamt 73 Namen.

Zum 20. Stiftungsfest 1926 finden wir im Mitgliederverzeichnis der Husumer Freimaurerloge einschließlich der 7 Ehrenmitglieder, der 20 auswärtigen Mitglieder und der 4 ständig besuchenden Brüder (Mitglieder anderer Logen, die in der Nähe wohnen) insgesamt 133 Namen.

Im letzten gedruckten Mitgliederverzeichnis der Loge „Zur Bruderliebe an der Nordsee“ zum 25. Stiftungsfest am 8. November 1931 enden die seit 1906 geführten Mitgliedsnummern bei der Matrikel-Nr. 185.

Bei der Wiedereröffnung der Loge am 12. Juli 1948 zählte die Loge 29 Mitglieder.

Das Mitgliederverzeichnis zum 48. Stiftungsfest im Jahr 1954 umfasst sie insgesamt 36 Brüder.

Im Februar 2006 und damit kurz vor dem 100. Stiftungsfest am 01. April 2006 verzeichnet die Johannisloge „Zur Bruderliebe an der Nordsee“ insgesamt 48 Mitglieder.

Im April 2017 sind es 63 Mitglieder und 3 Ehrenmitglieder aus England, Dänemark und Bulgarien.