Responsive image
Das Bijou der Husumer Loge - Freimaurer Husum

 

Das Bijou der Husumer Loge

Das Abzeichen (Bijou) der ersten Husumer Loge „Carl zur guten Hoffnung“ wurde 1973 von der Loge „Zur Bruderliebe an der Nordsee“ übernommen. Die Vorderseite zeigt Spes, die Göttin der Hoffnung, mit einem Sieg und Frieden verheißenden Palmenzweig und einem Anker, der seit je als Symbol der Hoffnung gilt. Die Rückseite zeigt das Wappen der alten Loge von 1775 für das die Stiftungsurkunde vorschrieb, dass es das Sinnbild der Hoffnung im goldenen Felde mit der Überschrift „Carl“ (Landgraf Carl von Hessen) enthalten soll.

Das Bijou unserer Loge
Das Bijou der Loge „Carl zur guten Hoffnung“,
Freimaurer Museum Bayreuth
(Vorder- und Rückseite)

Als Sinnbild der Hoffnung steht hier eine gekrönte Säule, die am Schaft die Initiale „H“ von Hoffnung trägt. Die Überschrift „Carl“ ist durch die Initiale „C“ neben der Krone gegeben. Das Abzeichen von 1775 wurde in Silber gefertigt, das von 1973 aus Kupfer hergestellt.